18. Mai 2010 – Yellowstone-Nationalpark

5. Tag An der Straße nach Tower Junction standen in einer der vielen Haltebuchten mehrere Leute mit Ferngläsern, die sie auf den bewaldeten Hang neben der Straße gerichtet hatten. Ein schwarzer Fleck in ca. 100 m Entfernung entpuppte sich bei näherem Hinsehen als schlafender Schwarzbär. An der Kreuzung angekommen, bogen wir dann ins Lamar Valley

mehr lesen

24. Mai 2010 – Glacier-Nationalpark (USA)

11. Tag Von Seeley Lake führte die Straße an vielen kleinen und größeren Seen, sowie mehreren Ortschaften vorbei nach Big Fork und weiter durch einen großen Wald bis West Glacier, einer Kleinstadt mit vielen Motels und Shops vor der Kulisse schneebedeckter Berge. Wir fuhren unter den Bahngleisen hindurch zum Glacier-N.P. und folgten der Going-to-the-Sun Road,

mehr lesen

25. Mai 2010 – Kootenay-Nationalpark

12. Tag Die Straße durch den Kootenay-N.P. erwies sich als vielbefahrene Schnellstraße mit oftmals 2-spurig ausgebauten Abschnitten und breiten Grasstreifen auf beiden Seiten. Viele Autos und Trucks rasten mit mehr als den erlaubten 100 km/h durch den Park, trotzdem standen bei den heißen Quellen gleich hinter dem Eingang einige Schneeziegen direkt an der Straße und

mehr lesen

28. Mai 2010 – Jasper-Nationalpark

15. Tag Wir erreichten den Icefields Parkway bei Schneefall und Regen, so dass die imposanten Berge links und rechts der Straße nur zu erahnen waren. In der Hoffnung auf besseres Wetter fuhren wir ohne Zwischenstopps in Richtung Jasper, bis wir schließlich eine trockenere Region erreichten, wo auch nur noch die Gipfel der Berge von Wolken

mehr lesen

29. Mai 2010 – Banff-Nationalpark

16. Tag Bei blauem Himmel und Sonnenschein fuhren wir zum Maligne Lake. Der See war in der Mitte mit Eisresten und am Rand mit einer hauchdünnen Nachtfrostschicht überzogen. Das Boot nach Spirit Island fuhr deshalb noch nicht. Am Seeufer liefen wir um die erste Landzunge herum, nur um dahinter die zweite zu sehen. Auf der

mehr lesen

31. Mai 2010 – Glacier-Nationalpark (Kanada)

18. Tag Wieder unterwegs auf dem Icefields Parkway in Richtung Lake Louise sahen wir schon nach wenigen Kilometern einen Schwarzbären. Dieser suchte auf dem grasbewachsenen Hang unterhalb der Straße im schönsten Morgenlicht nach etwas Essbarem und wurde dabei von mehreren Fotografen regelrecht bedrängt. Mit weniger als 10 m Abstand setzten sie dem Tier, das sich

mehr lesen

05. Juni 2010 – Pacific Rim-Nationalpark

23. Tag Wir hielten an der Florencia Bay, einer deutlich kleineren Bucht als Long Beach. Von der Hauptstraße führte dort ein Abzweig einige Kilometer durch den Küstenregenwald zum Parkplatz. An der Treppe hinunter zum Strand erinnerte eine Tafel an die Brigantine Florencia, die im Januar 1861 mit einer Ladung Holz von Victoria unterwegs zu ihrem

mehr lesen

07. Juni 2010 – Olympic-Nationalpark

25. Tag Wir fuhren am Beacon Hill Park vorbei zum Meer und dann über den Scenic Marine Drive, der am Ufer entlang durch sehr gepflegte Wohnviertel mit schicken Häusern und hübschen Gärten führte. Im deutlichen Gegensatz dazu hatten wir in der Innenstadt aber auch viele Bettler und Obdachlose gesehen, einer von ihnen saß sogar im

mehr lesen

09. Oktober 2012 – North Conway

10. Tag Nach einem Frühstück mit frisch gepresstem Apfelsaft und einem von Laurence servierten Armen Ritter mit einer Riesenscheibe Brot und Speck fuhren wir in den 20 Meilen entfernten Grafton Notch-State Park. Namensgeber für den Park im Tal des Bear River war der Ort Grafton, der 1862 gegründet und schon 1919 wieder verlassen wurde, weil

mehr lesen