16. Tag

Die heutige Besichtigungstour führte vom Bus Terminal die 42nd Straße entlang, vorbei am Bryant Park und der städtischen Bibliothek mit ihrem sehenswerten Treppenhaus und dem großen Lesesaal. Schon ein paar Blocks weiter hatten wir den Bahnhof Grand Central mit Gleisen für Fernzüge und Subway auf mehreren Ebenen und der Oyster Bar erreicht, die ein gutes Dutzend Austernsorten anbot. Dann ging es auf der 42nd Straße zurück bis zur Fifth Avenue, der wir nach Norden folgten. Im Patio des Rockefeller Centers waren schon die ersten Schlittschuhläufer auf der Eisbahn unterwegs, und im Foodcourt im Untergeschoss des Hauptgebäudes mussten sich die Büroangestellten die wenigen Sitzplätze mit zahlreichen Touristen teilen. Vorbei an vielen exklusiven Geschäften kamen wir schließlich zum Trump Tower mit seinem sechsstöckigen, mit rosa Marmor und Gold ausgekleideten Atrium, in dem ein meterhoher Wasserfall plätscherte, und wenige Häuser weiter zum Juwelier Tiffany, wo gerade die berühmte Szene mit Holly Golightly vor dem Schaufenster für ein Amateur-Shooting nachgestellt wurde. Nach einem Imbiss im nicht empfehlenswerten Zoo-Bistro im nahen Central Park machten wir uns auf den Rückweg. Als wir bei sonnigem T-Shirt Wetter den Times Square wieder erreicht hatten, setzte kräftiger Regen ein. Ich bummelte dann noch kurz durch Macy’s, das allerdings auch keine einzige Jeans mit 38-er Länge führte und fuhr dann zurück nach Weehawken. Als der Regen am späten Abend wieder aufhörte, gingen wir noch einmal zur Uferpromenade und bestaunten ausgiebig die erleuchtete Skyline von Manhattan.

Lesesaal in der Public Library von New York City.
Lesesaal in der Public Library von New York City.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Autor *:

Webseite: