15. Tag

Am Tag des London Marathons verließen wir die Stadt um 10 Uhr. In Greenwich war dann die Hauptstraße aufgrund der Sportveranstaltung gesperrt und der Verkehr staute sich. So erreichten wir Dover trotz Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn erst gegen 12.30 Uhr. Unsere anvisierte Fähre war zwar schon weg, aber die nächste stand schon bereit. Die Pride of Canterbury legte dann bei zwischen Regen und Sonnenschein wechselndem Wetter um 12.55 Uhr ab. Die weitere Rückfahrt verlief problemlos und nach einem Abendessen in Holland waren wir gegen 20 Uhr wieder in Bochum.

Fähre vor den Klippen von Dover
Fähre vor den Klippen von Dover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor *:

Webseite: