14. November 2013 – Everglades Nationalpark

7. Tag Auch die Anfahrt in den nördlichen Teil des Nationalparks führte wieder meilenweit an einem Kanal entlang, vorbei an vielen Schleusen. Außerhalb des Schutzgebiets gab es auf beiden Straßenseiten außerdem zahlreiche Anbieter von Airboat-Touren. Vom Shark Valley Visitor Center führte dann ein 15 Meilen langer, asphaltierter Rundweg durch das Gebiet. Die erste Hälfte, die

Mehr lesen

15. November 2013 – Everglades City

8. Tag Der erste Stopp des Tages war der Kirby Storter Roadside Park, wo ein Bohlenweg in ein Feuchtgebiet mit vielen Sumpfzypressen führte. Im klaren Wasser um die Bäume herum konnte man viele Fische sehen und auf einem Baumstamm sonnte sich eine schwarze Wassermokassinotter. Von den im Gebiet lebenden Eulen ließ sich aber keine sehen

Mehr lesen

16. November 2013 – Everglades City

9. Tag Um 9.30 Uhr startete am Gulf Coast Visitor Center eine 90-minütige Bootstour durch die Ten Thousand Islands, die in Wirklichkeit 40.000-60.000 Inseln umfassen. Das Gebiet von der Fläche Luxemburgs ist zudem die zweitgrößte Mangrovenlandschaft der Welt und das Wasser ist sehr sauber. Seine bräunliche Färbung verursachen nur die ins Meer gefallenen Mangroven-Blätter, die

Mehr lesen

17. November 2013 – Naples

10. Tag In der „Coastal Breeze“, dem kostenlosen Infoblatt von Everglades City und Umgebung, hatten wir am Vortag als Aufmacher auf der Titelseite das Porträt eines Kaninchenkauzes gesehen. Die Bildunterschrift berichtete, dass auf Marco Island die Nester der geschützten Bodenbrüter in verlassenen Kaninchenbauten nun abgesperrt worden seien. Einen Artikel dazu gab es jedoch nicht. Auf

Mehr lesen

18. November 2013 – Sanibel Island

11. Tag Heute ließen wir es ruhiger angehen, erkundeten unser Resort auf Sanibel Island, das nicht besonders voll zu sein schien, und nahmen ein Bad im Golf von Mexiko. Da der weiße, feinkörnige Strand im Wasser nur ganz allmählich abfällt, kann man sehr weit draußen noch problemlos stehen. Als die Mittagshitze vorbei war, fuhr ich

Mehr lesen

19. November 2013 – Sanibel Island

12. Tag Nachdem wir um 7.30 Uhr am Strand des Resorts bereits viele Muschelsammler gesehen hatten, die kurz nach dem Höhepunkt der Ebbe auf der Suche nach neuen Schätzen waren, besuchten wir selbst zwei der vermeintlich ergiebigsten Strände. Der erste war Turner Beach, gleich hinter der Brücke nach Captiva, der kleinen und exklusiven Nachbarinsel von

Mehr lesen

20. November 2013 – Captiva Island

13. Tag Der heutige Tag sollte ein für Sanibel typischer Urlaubstag werden. Die aktuelle Tidentabelle des im Resort kostenlos verteilten „Sunny Day Guide“ wies für 8.31 Uhr und 19.00 Uhr Niedrigwasser aus. Also ging ich noch vor dem Frühstück zum Muscheln sammeln an den Strand, wo eine kleine Sandbank aufgetaucht war. Denn im Winter spült

Mehr lesen

21. November 2013 – St.Petersburg

14. Tag Nachdem wir die Insel über die drei Brücken des Sanibel Causeways verlassen hatten, stoppten wir kurz an einem kleinen Outlet. Die Fahrt zum nördlichen Ende des Tamiami Trails im 70 Meilen entfernten Sarasota zog sich dann aber aufgrund von unzähligen Ampeln hin, die so geschaltet waren, dass wir an jeder zweiten oder dritten

Mehr lesen

22. November 2013 – St.Petersburg

15. Tag Als wir am Morgen zum „Expanded Breakfast“ gehen wollten, erfuhren wir erst auf Nachfrage, dass es keines mehr gebe. Simple Begründung: The Management has changed. Dazu bekamen wir einen Tipp wo wir frühstücken gehen könnten, und auf den Einwand, dass es noch auf der Website des Pier Hotels stehe, hieß es nur „Oh,

Mehr lesen

23. November 2013 – Crystal River

16. Tag Nach dem Frühstück fuhren wir bis zum Ende des Fort Island Trails und begegneten dabei einer Waschbärin mit drei Jungen. Vom Parkplatz konnten wir dann ein Kraftwerk mit zwei großen Kühltürmen sehen und auf der Fishing Pier hatte ein Vater mit seinen beiden Söhnen Krabbenfallen ins Wasser gelassen, die mit Hähnchenkeulen als Köder

Mehr lesen