Palolem – 7. Juni 2019

20. Tag Um kurz nach drei in der Nacht wurden wir durch lauten Donner geweckt, mit dem Gewitter ging dann auch ein Wolkenbruch nieder. Laut indischem Wetterbericht sollte am 6. Juni zudem der Monsun beginnen. Als wir nach dem Frühstück loszogen, regnete es zwar nicht mehr, aber die Luft war mit Feuchtigkeit gesättigt, wie beim

Mehr lesen

Chandor – 8. Juni 2019

21. Tag Wie schon an den Vortagen fuhren wir zuerst mit dem Bus nach Margao. Von dort ging es dieses Mal weiter in den 8 km entfernten Ort Chandor. Der Busfahrer war dabei ein älterer Herr mit Brille und langem Bart, der ganz gemächlich fuhr und dabei an der ein oder anderen Ecke auch gern

Mehr lesen

Mumbai – 9. Juni 2019

22. Tag Die Zeit bis zur Abfahrt zum Flughafen vertrieben wir uns mit Zeitungslektüre. Eine Nachricht meldete, dass der Monsun mit einer Woche Verspätung am gestrigen Samstag, dem 8.6., die Küste von Kerala erreicht und ergiebigen Regen mitgebracht habe. In Zentralindien herrschten aber weiterhin Temperaturen von über 45 °C. Eine andere Nachricht berichtete von zwei

Mehr lesen

Bochum – 10. Juni 2019

23. Tag Bei leichtem Regen hoben wir um 0.55 Uhr ab und landeten nach 8 Stunden und 50 Minuten Flugzeit planmäßig um 6.15 Uhr in Zürich. Der Airbus nach Düsseldorf war dort mit nur 46 Passagieren recht leer, die Startbahn aber ziemlich voll, so dass wir um 7.35 Uhr mit zehnminütiger Verspätung starteten. Um 8.45

Mehr lesen

18. November 2017 – Dehli

1. Tag Um 6:50 Uhr Ortszeit (MEZ+3) landete die bis auf den letzten Platz gefüllte Maschine nach knapp 7 Stunden Flug kurz vor Sonnenaufgang in dem kleinen Emirat am Persischen Golf. Die Sicherheitskontrolle im Flughafen war völlig überlastet, aber auf meinen Hinweis, dass ich meinen in 70 Minuten startenden Anschlussflug wohl nicht rechtzeitig erreichen würde,

Mehr lesen

19. November 2017 – Swaminarayan Akshardham-Tempel

2. Tag Nach dem Frühstück, das nur auf dem Zimmer serviert wurde, fuhren wir zum Rasthrapati Bhavan, dem schloßähnlichen Amtssitz des Staatspräsidenten, und den benachbarten Sekretariatsgebäudekomplexen, die zwischen 1912 und 1931 beiderseits der 3 km langen Promenade „Rajpath“ errichtet worden waren. Dieser folgten wir bis zum „India Gate“ am anderen Ende. Rund um den 42

Mehr lesen

20. November 2017 – Bikaner

3. Tag Wir fuhren zum kleinen Bahnhof „Dehli Sarai Rohilla“. Auf Nachfrage im Büro des Bahnhofsvorstehers erfuhren wir, dass unser Zug schon auf Gleis 3 bereitstand. Indische Züge sind bis zu 24 Wagons lang und so fanden wir unseren Wagen „B1“ ganz weit vorne. An der Tür hingen lange auf Endlospapier ausgedruckte Listen mit den

Mehr lesen