24. Mai 2019 – Tempel von Khajuraho

6. Tag Da wir zusammen mit einer indischen Familie die einzigen Gäste waren, gab es kein Frühstücksbuffet und wir durften à la carte bestellen was wir wollten. Anschließend gingen wir zur etwa 500 m entfernten westlichen Gruppe der 1.000 Jahre alten Tempel, die zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu den bedeutendsten Kunstwerken ganz Indiens zählen. Sie sind

Mehr lesen

6. Juni 2019 – Old Goa

19. Tag Nach dem Frühstück mussten wir erst 2 km bis zum Ort Varca laufen, denn das Resort liegt außerhalb direkt am Strand, schließlich sollen die Gäste möglichst auf dem Gelände bleiben oder einen Ausflug buchen, statt auf eigene Faust loszuziehen. Wir taten es aber trotzdem und stiegen an der Hauptstraße in den Bus nach

Mehr lesen

21. August 2004 – Ubirr Rock

4. Tag Am Vormittag besuchten wir die Felszeichnungen am Ubirr Rock. An verschiedenen Wänden gab es z.B. Zeichnungen von Figuren oder eine Galerie von Tieren, die bei den Aborigines auf der Speisekarte gestanden hatten. Auch einige Stellen an der Decke meterhoch über dem Boden waren bemalt. Da kein Mensch da herangekommen sein konnte, sollen dort

Mehr lesen

22. August 2004 – Yellow Water Lagoon

5. Tag Um 6.45 Uhr starteten wir mit drei Schiffen und etwa 150 Touristen an Bord zu einer zweistündigen Bootsfahrt auf der Yellow Water Lagoon. Als die Sonne aufging verschwanden langsam die letzten Morgennebel und die Vogelwelt begrüßte den neuen Tag. Neben Macpie-Gänsen und Pfeif-Enten sahen wir auch einen Adler und einige Eisvögel. Im Wasser

Mehr lesen

7. September 2004 – Cairns

21. Tag Heute gab es zwischen 6.39 Uhr und 12 Uhr drei Tauchgänge. Jeder davon dauerte eine gute Stunde. Um wenigstens ein wenig Pause zu haben, ließ ich den zweiten aus und nutzte die Zeit, um an Bord ein paar Bilder zu machen. Stefan hatte morgens einen Tieftauchgang auf 27 m gemacht. Danach war aufgrund

Mehr lesen

15. Oktober 2018 – Copán

2. Tag Nach einem Pfannkuchen-Frühstück fuhren wir vom Hotel zu den gut 2 km entfernten Ruinen von Copán. Um 8 Uhr waren wir die ersten dort und im Laufe des Tages sollten auch nur noch 30-40 weitere Besucher kommen. Die Saison sei eben vorbei, erklärte man uns, wobei der recht kleine Parkplatz auch zu anderen

Mehr lesen

19. Oktober 2018 – Quiriguá

6. Tag Die schier endlose LKW-Karawane schien mitten in der Nacht für ein paar Stunden abzureißen. Schon lange vor Morgengrauen ging das Getöse aber wieder los und an Schlaf war nicht mehr zu denken. In den ruhigen Momenten zwischendurch hörte man jedoch immerhin die Vögel zwitschern. Nach einem landestypisch stark gesüßten Kaffee von der gut

Mehr lesen

22. Oktober 2018 – Tikal

9. Tag Auf der Suche nach einem Frühstück stellten wir fest, dass die örtliche Bäckerei erst um 8 Uhr öffnete. Für deutsche Verhältnisse erstaunliche Geschäftszeiten in dieser Branche. Wir gingen daher stattdessen in ein kleines Café und ließen uns dann in einer Apotheke zu Thema Magenprobleme beraten. Gegen mehrtägigen Durchfall empfahl uns die kompetente Dame

Mehr lesen