Ich (Jahrgang 1973) wohne im schönen Ruhrgebiet, bin aber dennoch gerne in aller Welt unterwegs. Was die Reiseleidenschaft betrifft, so bin ich familiär vorbelastet. Sie begann schon recht früh in Form von diversen Zeltlagern mit den Pfadfindern. Im Gepäck war dabei von Anfang an eine Kamera, in diesem Fall eine Agfa Optima 335.

Nachdem ich auf diese Weise bereits einige Länder Europas kennengelernt hatte, war Marokko 1992 das erste Ziel auf einem anderen Kontinent. Wobei mich Afrika bis heute besonders begeistert, denn Nationalparks wie dort gibt es (meines Wissens) nirgendwo sonst. 1994 bekam ich dann kurz vor einer Reise nach Indonesien meine erste Spiegelreflexkamera, eine Canon EOS 1000N. 1999 wurden aus den Rucksackreisen schließlich etwas komfortablere Rundreisen mit dem Mietwagen und 2007 erfolgte mit der Canon EOS 5D recht spät der Umstieg auf die Digitalfotografie.

Bereits auf der Marokko-Reise habe ich rudimentär damit begonnen Notizen zu machen. Diese „Reisetagebücher“ haben sich dann mit der Zeit immer weiter entwickelt. Inzwischen enthalten sie nicht nur persönliche Eindrücke oder Sätze in typischer Reiseführer-Prosa, sondern auch kleine journalistische Einwürfe. 2016 reifte dann die Idee eine Website zu erstellen, damit die Texte und eine Auswahl der dazugehörigen Fotos nicht nur auf meiner Festplatte liegen, sondern auch online für Interessierte verfügbar sind.

Meine Bilder veröffentliche ich von Zeit zu Zeit in Fotozeitschriften, Tageszeitungen oder Kalendern. Meine aktuellen 2019-Kalender „Namibia“ und „Südafrika“ finden Sie hier. Eine etwas größere Auswahl an Kalendern sowie Puzzle oder großformatige Leinwände ausgewählter Bilder finden Sie hier.

Ich wünsche also viel Spaß bei der hoffentlich informativen Lektüre und beim Betrachten der Fotos. Rückmeldungen, Fragen und Anregungen sind natürlich jederzeit willkommen. Email: stefan.schuetter(at)gmx.de

Stefan Schütter

PS: Falls Sie eine Auswahl meiner Bilder oder einzelne Motive veröffentlichen möchten, sprechen Sie mich einfach darauf an. Wir werden uns da sicher einig.